6-Stunden-Lauf in Herne

Eine Strecke von 5,3Kilometern sechs Stunden lang laufen hört sich am Anfang sehr einseitig an, so dachte ich. Aber es war mal wieder eine neue Herausforderung, der ich mich stellen wollte.

Knapp 200 Teilnehmer waren am vergangenen Sonntag in Herne in der Zeche Mont Cenis am Start. Die ersten Kilometer liefen ganz gut. Man lief noch in einer großen Gruppe. Von allen Laufveranstaltungen war die Strecke bestimmt eine der besonderen Art. Knapp 40 Höhenmeter pro Runde – es ging auf und ab – auf und ab… auf und ab…

Ab der zweiten Runde habe ich mir dann vorgenommen jeden Berganstieg zu gehen, so wie es ein Großteil der Menge gemacht hat.

Nach knapp 2:30h auf der Uhr merkte ich doch, dass es beim nächsten Mal sinnvoller wäre, ein bisschen mehr zu trainieren für so einen Tag.

Ab 4:00h habe ich dann komplett auf walken umgestellt und war zufrieden als ich nach 6:00:00 Stunden bei Kilometerstand 44,08 angekommen bin.

Es war ein besonderer Lauf, der Bock auf mehr macht. Die Verpflegung mit Schnittchen, Kuchen, Haribo, Schokoladen und Getränke aller Art machten die Durchquerung der Halle umso schöner.

Danke an das ganze Team Camerone, was perfekte Arbeit in Sachen Organisation und Betreuung geleistet hat.